Nicole  Facius



Aus familiär geglaubten Verpflichtungen zog ich vor einigen Jahren nach München. Hier arbeitete ich in allen Bereichen der  klinischen & außenklinischen sowie ambulanten & stationären Versorgung des Gesundheitswesens.

Berufsbegleitend studierte ich Gesundheit- und Sozialmanagement an der staatlich anerkannten Fernhochschule Hamburg und schloss mit dem "Bachelor of Arts" ab.

 Insgesamt blicke ich auf über 20 Jahre Gesundheitswesen.


Ich setzte mich schon früh mit dem eigenen älter werden auseinander. Überwiegend stellte ich mir Fragen über die  körperliche und geistige Vitalität im Alter. Aber was mich noch mehr interessierte , waren die individuellen Verhaltensweisen & Gedankenmuster von Menschen im Umgang mit sich selbst  und ihrem eigenen älter werden.

Zunächst also weniger mit dem Thema Beauty & Anti Aging.

 

Es ereilten mich ständig ungefragte Ratschläge, was man in welchem Alter tun oder lassen sollte, essen oder tragen sollte.

Aber wer bestimmt all diese Dinge?

Wann und was wir tun oder lassen sollen?  

 

Warum bestimmen wir das eigentlich nicht selbst? 

Warum hören wir nicht auf unser Herz?  

Statt uns ständig an unsere Umwelt anpassen zu wollen?

 

 Die eigenen täglichen Denkstrukturen & angelernten Verhaltensweisen in unserer Kindheit , formen unseren Alltag und damit eben auch das eigene älter werden sowie die eigene Gesundheit.

 Denn Geist schafft Materie. 

 

 Ein natürlich schönes, aber auch gesundes Äußeres, welches die eigene innere Ausstrahlung  und Persönlichkeit unterstützt gelingt nur in Kombination mit der eigenen Vorstellungskraft & der eigenen Persönlichkeitsentwicklung. 

Dies beweist längst die Quantenphysik.